Turku

File 185

Inmitten der Schärenlandschaft Südwestfinnlands an der Mündung des Aurajoki liegt die Stadt Turku. Sie gilt als die älteste Stadt in Finnland und wurde im 13. Jahrhundert gegründet. Turku war lange eine der wichtigsten Städte Finnlands. Unter anderem wurde hier auch 1640 die erste Universität des Landes gegründet. Erst im 19. Jahrhundert verlor Turku einen Teil seiner Wichtigkeit, nachdem der Fokus sich immer mehr auf Helsinki und Tampere verschob. Auch heute ist Turku, mit seinen knapp 180.000 Einwohnern die fünftgrößte Stadt Finnlands, immer noch ein kulturelles und wirtschaftliches Zentrum. Daher ist es auch sowohl mit Flugzeug als auch mit der Bahn sehr gut zu erreichen.
File 252Der Fluss Aurajoki fließt durch das Stadtzentrum und ist wie bei vielen im Mittelalter gegründeten Küstenstädten einer der Hauptgründe für die Ortswahl gewesen. Die Wichtigkeit dieses Ortes zeigt sich auch darin, dass hier an der Mündung des Flusses die älteste mittelalterliche Burg des Landes steht: Turun linna. Turun linna ist gleichzeitig das größte noch erhaltene mittelalterliche Gebäude in Finnland und wurde im 13. Jahrhundert errichtet. Seit Ende des 19. Jahrhunderts beherbergt die Burg das historische Museum, welches dem Besucher einen Einblick in die Geschichte der Region vermittelt.
Turku selber ist im Jahr 1827 fast vollständig durch einen Brand zerstört worden. Die Stadt bestand bis dahin fast nur aus Holzhäusern und war natürlich gewachsen. Nach dem Brand wurde der deutsche Architekt Carl Ludwig File 294Engel damit beauftragt einen modernen und sichereren Stadtplan zu entwerfen, der auch heute noch das Stadtbild prägt. Wie in einigen anderen Städten in Finnland ist auch in Turku Schwedisch eine offizielle Minderheitensprache weswegen fast alle Straßen sowohl finnische als auch schwedische Namen haben. Auf Grund seiner reichen und langen Geschichte hat Turku Besuchern viel zu bieten. Neben der Burg Turku steht hier auch der Dom, der eine der größten und ältesten Kirchen in Finnland File 309ist. Der Dom von Turku ist das Nationalheiligtum Finnlands und beherbergt außerdem das Dommuseum.
Weitere interessante Ziele sind das Sibelius Museum und das Forum Marinum (Schifffahrtsmuseum). Die Hauptattraktion des Forum Marinum sind die zwei Museumssegelschiffe Sigyn und Suomen Joutsen, die beide besichtigt werden können. Sie repräsentieren die Wichtigkeit der Seefahrt für Turku und die lange Schiffsbautradition der Stadt. Auch heute ist der Schiffbau immer noch ein wichtiger Teil Turkus und die Stadt ist führend im Bau von Kreuzfahrtschiffen. Das insgesamt reichhaltig kulturelle Angebot Turkus spiegelt sich auch in seiner Ernennung zur Kulturhauptstadt Europas 2011 wieder.