Tampere

File 182

Die Stadt Tampere, die auf Grund ihrer von Industrie geprägten Geschichte oft mit Manchester verglichen wird, ist die größte Binnenlandstadt Skandinaviens und wurde gegen Ende des 18. Jahrhunderts gegründet. Tampere liegt in der finnischen Seenlandschaft und ihre Lage zwischen zwei unterschiedlich hoch gelegenen Seen, die von einem Fluss verbunden werden, ermöglichte die frühe Nutzung von Wasserkraft, die die örtliche Industrie fördern konnte. Heute hat Tampere einen Wandel hin zu Hightech Industrie und Kultur vollzogen und hat ca. 200.000 Einwohner. Tampere hat sich damit auch immer weiter touristisch entwickelt und dadurch auch in diesem Bereich zunehmend an Bedeutung gewonnen.
Das älteste Gebäude der Stadt ist die alte Kirche. Teile dieser Kirche stammen noch aus dem 14. Jahrhundert. Insgesamt ist das Stadtbild geprägt von ihrer Geschichte als Industriestadt des 19. Jahrhunderts. Trotzdem findet sich auch hier genug Abwechslung durch eine Vielzahl an moderner und File 282teilweise preisgekrönter Architektur z.b. von Reima und Raili Pietilä. Hervorzuheben ist hier besonders die Kaleva Kirche und die Bücherei der Stadt. Vom Leben der Arbeiter zur Zeit der Jahrhundertwende kann man in Pispala einen Eindruck bekommen. Dieses frühere Arbeiterviertel ist heute denkmalgeschützt und zeigt die damals typischen Holzhäuser. Weitere besondere Gebäude sind die Kathedrale Tamperes und die orthodoxe Kirche mit ihren Zwiebeltürmen.
Für Freunde der Mumins empfiehlt sich ein Besuch der Stadtbücherei, in deren Keller sich das Muumilaakso Museum befindet, welches unter anderem original Illustrationen von Tove Jansson ausstellt. Eine weitere Besonderheit der Stadt ist eines der wenigen Lenin Museen der Welt. Wer Tampere gerne von oben erleben möchte kann dies im Näsinneula Turm tun. Der Näsinneula Turm ist der höchste Aussichtsturm der nordischen Länder und hat an seiner Spitze ein rotierendes Restaurant. In seiner Nähe befindet sich auch der Särkänniemi Vergnügungspark mit mehreren Achterbahnen, einem Aquarium und dem nördlichsten Delphinbecken der Welt. Tampere hat zusätzlich zu den oben genannten Sehenswürdigkeiten noch eine ansehnliche Zahl an weiteren Museen und ist bekannt für seine Theaterszene. Freunde der lokalen Küche können außerdem in Tampere die Spezialität der Stadt probieren; eine Mustamakkara genannte Blutwurst.